Logo Mühle Burgholz AG
Kopfbild

Wussten Sie, dass...

... die Mühle Burgholz sämtliches Brotgetreide aus der Schweiz bezieht?

... für ein Kilogramm Brot 23'000 Körner vermahlen werden? Das sind 1000 Ähren, die auf ein bis zwei Quadratmeter wachsen.

... Mehl und Bier eine grosse Gemeinsamkeit haben? Den Grundstoff Getreide. Kein Wunder also, dass die ersten Bierbrauer Bäcker waren. Die alten Sumerer hatten vor rund 5000 Jahren bemerkt, dass Brotteig, wenn er mit wilden Hefen aus der Luft in Berührung kommt, zu gären beginnt. Mit Wasser versetzt entstand daraus ein trübes, durstlöschendes und berauschendes Gesöff. Das Bier war erfunden!

... die moderne Ernährungswissenschaft dem Brot einen hohen Gesundheitswert bescheinigt? Es enthält fast kein Fett, ist dafür reich an lebenswichtigen Substanzen wie pflanzlichem Eiweiss, komplexen Kohlenhydraten, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Nahrungsfasern. Brot ist nicht nur günstig, sondern auch gesund.

... im Pansen einer Kuh 3.0 bis 7.0 kg Bakterienfrischmasse leben? Diese können die für uns unverdaubaren Rohfaserbestandteile verwerten und stehen anschliessend der Kuh als Nährstoffquelle zur Verfügung.

... eine Kuh pro Tag nur rund 30 Minuten schläft?

... das Kaninchen im eigentlichen Sinn ein Wiederkäuer ist? Jeweils in der Nacht frisst es den speziellen, weichen Blinddarmkot direkt vom After. Dies ist wichtig für die Versorgung mit diversen B-Vitaminen und einer besseren Ausnutzung des Proteins.

... das Schwein nach dem Menschen, Affen und Delphin das intelligenteste Lebewesen ist?

 

 

defr